Beauty · Hautpflege · Review

Die Suche nach dem perfekten Sonnenschutz #1: Daylong Ultra Lotion SPF 25

Übersicht:

  • Filter: Octinoxate, Uvinul A Plus, Tinosorb S
  • Rein synthetisch
  • UVB LSF 25
  • Breitband UVA mindestens 8,33
  • Parfümfrei
  • Preis 100ml, ca 15€; 200ml, ca. 20€

IMG_5047

Die Zusammensetzung

Inhaltsstoffe
Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate (Spreitmittel, Weichmacher), Ethylhexyl Methoxycinnamate (Octinoxate, UVB-Schutz), Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl (Uvinul A Plus, UVA-Schutz), Benzoate (Benzoesäure, Konservierungsmittel), Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine (Tinosorb S, Breitband UV-Schutz), Pentylene Glycol (feuchthaltend, konservierend, Lösungsmittel), Alcohol (laut Kundenservice 2,5%), Sorbitol (Feuchthaltemittel), Ethylhexyl Triazone (Uvinul T 150, UVB-Schutz), Dicaprylyl Carbonate (pflanzliches Fett, oxidationsstabil), Cetyl Phosphate (Emulgator), Triethanolamine (wasserbindend, basisch, Emulgator), Tocopherol (Vitamin E), Dimethicone (Silikon), Cetyl Alcohol (Emulgator, Fettalkohol, Palmöl?), Lecithin (Emulgator), Carbomer (viskositäterhöhend, Gelbildner, stabilisiert Emulsionen, in hohen Konzentrationen reizend), BHT (Antioxidans, in hohen Dosierungen im Tierversuch toxisch, nicht unbedingt auf Mensch übertragbar, Allergien möglich), Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder (Aloe Vera Saftpuder)

IMG_5464

UV-Filter

Das verwendete Octinoxat ist der UVB-Filter, der bis zu einer Konzentration von 7,5% eingesetzt wird. Er ist umstritten, da man eine Wirkung auf das östrogene Hormonsystem befürchtet. Die Angst, die dahinter steckt, ist u.a. dass es Tumore gibt, deren Wachstum östrogenabhängig ist. Octinoxat ist nur mäßig stabil, kann aber durch andere Lichtschutzfilter stabilisiert werden. Uvinul A Plus wird bis zu einer Konzentration von 10% (hier müssten es weniger sein) eingesetzt und ist ein Breitband UVA-Filter. Er ist photostabil. Tinsosorb S ist sowohl UVA- als auch UVB-Filter, er ist sehr photostabil und stabilisiert andere UV-Filter. Er wird bis zu einer Konzentration von 10% (hier wohl auch weniger) eingesetzt und ist wasserfest. Bei Tinosorb S besteht kein Verdacht auf einen Östrogeneffekt. Der letzte UV-Filter ist das Uvinul T 150, ein UVB-Schutz. Seine Einsatzkonzentration ist bis zu 5% (hier auch weniger) und er ist wasserfest. Es sind Allergien gegen synthetische Sonnenfilter möglich, daran solltet ihr denken, wenn ihr auf Sonnencreme reagiert.

Wegen des UVA-Schutzes hatte ich bei Daylong nachgefragt und mir wurde sehr ausführlich erklärt, dass er nicht als Zahl aufgedruckt wird, da sich die Messverfahren von UVA- und UVB-Schutz nicht vergleichen lassen. Ich wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass ein Drittel des UVB-Schutzes nicht bedeutet, dass ein Drittel so viel UVA- wie UVB-Strahlen abgefangen werden. Man darf nicht vergessen, dass es sich nicht um eine lineare Skala handelt.

 Sonstige Inhaltsstoffe

Die Sonnencreme enthält Alkohol, aber keinen vergällten, das ist schon mal positiv. Auf meine Anfrage wurde mir geschrieben, dass die Konzentration 2,5% betrifft. Bei unvergälltem Alkohol, toleriere ich das. Ich finde die Triethanolamine etwas problematisch, da sie zu Nitrosaminen reagieren können, die krebserregend wirken. Das sind dann, wenn überhaupt, nur sehr kleine Mengen und wahrscheinlich auch nur bei oraler Aufnahme, das ist mir bewusst, aber ich verzichte lieber darauf. Ansonsten sind in der Lotion wenige Antioxidantien enthalten.

Konsistenz und Auftrag

Die Konsistenz würde ich als leicht bezeichnen, zwar glänze ich direkt nach dem Auftrag etwas, die Creme zieht aber relativ gut ein und den Fettüberschuss kann man gut abtupfen (natürlich ganz vorsichtig). Ich finde, sie weißelt überhaupt nicht, auch, wenn man die erforderliche Menge aufträgt. Mir spendet sie ganz gut Feuchtigkeit, ich trage aber lieber einen Serum darunter.

Die benötige Menge für mein Gesicht und Hals sind ca. 2,2 g. Das entspricht ca. zwei dicken Fingerlängen plus ein bisschen. Hier ist es etwas weniger, da ich zu wenig auf den Zeigefinger getan habe.

IMG_5061

IMG_5071

Verträglichkeit

Ich habe die Creme insgesamt über 4 Wochen (fast) jeden Morgen aufgetragen. An Tag 4 habe ich leichte Pickelchen um den Mund bekommen, wie ich es häufiger bei neuen Produkten bekomme, die nicht absolut reizfrei sind. Das hat sich aber nach zwei Tagen Pause gelegt. Ansonsten habe ich leichte Rötungen und ein leichtes Brennen auf den Wangen  ab Tag 5 bemerkt. An den Augen hatte ich erst keine Probleme, ab der 2. Testwoche hat die Creme dann aber doch gebrannt.

Umweltrelevanz

Die meisten synthetischen Lichtschutzfilter sind leider nicht besonders umweltfreundlich. Sie lagern sich z.B. an Korallenriffen ab und zerstören diese. Außerdem ist das verwendete Sillikon nicht biologisch abbaubar.

Fazit

Als Hautkrebsvorsorge und Anti-aging im Winter sicherlich ausreichend (auch, wenn die UVA-Strahlung im Winter nicht viel schwächer ist, als im Sommer). Ich glaube, meine Suche wird trotzdem weitergehen, ich kann mich mit den Trethanolaminen einfach nicht anfreunden und mir sind nach wie vor Octinoxate suspekt. Außerdem stört mich das leichte Brennen an den Wangen und Augen. Insgesamt aber ein solider Sonnenschutz.

kurzer Nachtrag: Seit ein paar Tagen vertrage ich Octinoxate leider gar nicht mehr. Sie brennen mittlerweile deutlich stärker auf meiner Haut.

IMG_5459

Ich habe 10ml Probetübchen von einer Apotheke zur Verfügung gestellt bekommen.

Ich hoffe, die Review war hilfreich!

Eure Leela

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s