Beauty · DIY Kosmetik · Hautpflege · Holygrail

DIY Milde Waschcreme und Maske, gut gegen Pickel, aber auch für trockene Haut

Gegen Pickel und für trockene Haut, geht das? Klar geht das, die Waschcreme ist wirklich sehr mild, da sie ohne Tenside, Konservierung oder Duftstoffe auskommt und sie ist prinzipiell für jeden Hauttyp geeignet.

Die Waschcreme (damals in der Fertigversion von Logona) hat mich mit 13 wirklich gerettet. Meine Haut wurde nach ca. 6 Wochen Benutzung so viel weniger fettig und ich hatte deutlich weniger Pickel. Einziger Wehrmutstropfen: Die Wachcreme, die ich damals benutzt habe, gibt es in der Zusammensetzung seit ca. 2 Jahren nicht mehr… Ich habe erst ewig nach Alternativen gesucht bis ich auf die einfachste Lösung gekommen bin: Logona bietet die beiden Inhaltsstoffe, auf die es mir ankommt, in Pulverform an, in den meisten Bioläden steht die Dose sogar direkt neben der Waschcreme…

IMG_3732

Die Wirkstoffe

Also worum geht es? Es geht um Kaolin und Montmorillonite. Das sind zwei Sorten von Erde, die man zum Waschen benutzen kann. Logona gibt an, dass sie für trockene und sensible Haut oder feines Haar geeignet sind.
Da Haut mit Pickeln ständig entzündet ist, verbuche ich sie grundsätzlich unter sensibler Haut und würde auf keinen Fall mehr aggressiv an sie heran gehen (mir fallen da einige Clerasildesaster aus meiner Vergangenheit ein…).
Okay, was machen die beiden Sorten auf der Haut? Beide sind für ihre gute Sorbtionsfähigkeit bekannt, d.h. sie ziehen unser überschüssiges Fett und den ganzen Schnodder auf unserer Haut an und hinterlassen ein schönes Hautbild. Genaueres bei Olionatura unter Tonerden. Auf Dauer regulieren sie also den Talggehalt auf der Haut, ohne die Haut austrocknen zu lassen.

Klarer Vorteil: Es sind keine Tenside nötig!
Nachteil: Es dauert ein paar Wochen bis zu einem sichtbaren Ergebnis und man muss sich fast täglich damit waschen. Außerdem ist der pH-Wert in einer Dispersion mit Wasser zu hoch, also müssen wir ihn absenken bevor wir die Erde zum Reinigen benutzen können.

Das Rezept

Die Creme

Zuerst nehmen wir das Pulver (ich empfehle, erst einmal nicht mehr als 20g zu nehmen) und fügen unter rühren langsam immer mehr Wasser hinzu (ich fange immer mit halb so viel Wasser wie Erde an), das machen wir so lange bis wir eine angenehme Creme bekommen.

IMG_4240

pH Wert

Zum Absenken benutze ich gerne Zitronensäurepulver, das ich so lange in Wasser löse, bis sich die Zitronensäure nicht mehr auflöst und ausfällt (es bleiben trotz rühren Krümel auf dem Boden des Gefäß). Von der Lösung (ca. pH 1) tropfe ich erst mal 3 Tropfen in die Creme und mische diese gründlich. Dann messe ich mit pH-Indikatorpapier den pH, ist er zwischen 4,5 und 5,5, bin ich fertig, ist er das nicht, wird weiter getropft.

Wichtig beim Messen: Haltet nie das Indikatorpapier in das Produkt, was ihr noch verwenden wollt! Das Papier ist voller Chemikalien, die ihr nicht im Produkt haben wollt! Also einen Kleks entnehmen und den testen!

IMG_3772

Die Maske

Bei der Maske empfehle ich euch nur so viel anzumischen wie ihr auf einmal verbraucht, da sie nicht so lange haltbar ist wie die Waschcreme.

Das Basisrezept ist das der Waschcreme (ihr braucht ca. eine Walnuss-große Portion), nur, dass ihr noch ein paar Tröpfchen Öl dazu gebt (ich nehme meistens 2, aber das lässt sich anpassen). Für fettige Haut empfehle ich da SonnenblumenölDistelöl oder Jojobaöl und für trockene Haut Mandelöl oder Olivenöl. Sheabutter ist auch bestens geeignet (nicht zu viel verwenden, das schwächt die „saugende“ Wirkung nämlich ab).
Einfach auftragen (ihr müsst schon gut weiß aussehen) und antrocknen lassen. Dann abwaschen und eine Feuchtigkeitscreme eurer Wahl benutzen.

Zur Waschwirkung

Also wasserlösliches Makeup bekomme ich damit gut ab, wenn ich eine haselnussgroße Menge im Gesicht verteile und etwas mehr noch einmal extra für die Augen benutze.

Ich liebe diese Waschcreme und benutze sie fast immer!

Woher kriege ich die Rohstoffe?

Ich verwende:

  • Zitronensäurepulver (lebensmittelgeeignet!) aus dem Bioladen (gibt’s wohl auch im Supermarkt)
  • Logona weiße Lavaerde auch aus dem Bioladen (150g kosten ca. 8€, ich weiß, das schmerzt)
  • Öl aus dem Supermarkt (am besten kaltgepresst)
  • pH-Indikatorpapier: Ebay, Amazon oder Apotheke (ca. 5€, hält ewig)

IMG_3676
Kann ich auch Heilerde benutzen?

Mir ist die von Luvos in hautfein zu hart und zu austrocknend, ich benutze sie eigentlich nicht.

Ich hoffe, ihr habt Spaß am Rühren und Ausprobieren!

Eure Leela

Advertisements

3 Kommentare zu „DIY Milde Waschcreme und Maske, gut gegen Pickel, aber auch für trockene Haut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s